Swedcarforum.at

das freundliche Forum für Saab-Fans

Wird in Trollhättan wieder produziert?

Neues und Unbekanntes.....

Moderatoren: Handy-Fan, alexaero

Wird in Trollhättan wieder produziert?

Beitragvon Handy-Fan » 20.11.2017, 10:50

"In der letzten Woche geschahen merkwürdige Dinge in Trollhättan. Das Fernsehen war vor Ort, und sowohl bei der lokalen Zeitung als auch bei SVT konnte man über einen Produktionsstart lesen. Der Durchbruch für NEVS? Oder was war geschehen?

In der alten Saab Fabrik wurden tatsächlich für eine sehr kurze Zeit wirklich wieder Rohkarossen hergestellt. 112 Stück, um genau zu sein. Die Hälfte davon bleibt in Schweden, der Rest ging auf den Weg nach China. Dort soll ab Dezember die Pilot-Produktion des NEVS 9-3 Elektroautos starten. Schwedische Mitarbeiter unterstützen die chinesischen Kollegen vor Ort.

Ab Sommer 2018 soll es dann soweit sein. NEVS startet dann (endlich) die so oft angekündigte Serienproduktion. Im ersten Jahr sollen 10.000 Elektroautos gebaut werden, dann 50.000 pro Jahr. Für China sind damit etwa 1.500 neue Arbeitsplätze verbunden. Für Trollhättan 70.

Ein fast historischer Tag. NEVS entzaubert sich.
Das Ereignis ist, aus Sicht des langjährigen Chronisten, als fast historisch zu bezeichnen. Denn es zeigt, dass NEVS endlich in der Realität angekommen ist. Das nach eigener Einschätzung “größte Industrieprojekt Schwedens” ist auf Mittelstandsniveau geschrumpft. Nachdem man uns über Jahre mit ambitionierten Visionen versorgt hatte, ist das Resultat extrem ernüchternd.

Der Ist-Zustand: In Trollhättan ist die Belegschaft auf unter 800 geschrumpft. Im Sommer sollen 70 neue Arbeitsplätze entstehen, um Komponenten für das NEVS 9-3 Elektroauto nach China zu liefern. Von neuen Modellen und einer Fertigung in der ehemaligen Saab Fabrik wird schon lange nicht mehr gesprochen. 2020 oder 2021 könnte in Trollhättan wieder produziert werden, so sagt man. Räumt aber ein, dass es dafür keine konkreten Pläne gibt.

Mit 50.000 Fahrzeugen ist das Werk in Tianjin bei weitem nicht ausgelastet. Und nicht profitabel. Zur Erinnerung: In Trollhättan liegt die Kapazität bei 170.000 Einheiten, in China bei 200.000 pro Jahr. Mit 50.000 Elektroautos bleibt NEVS ein Nischenanbieter, der keine Rolle auf dem Markt spielen wird. Ausserdem müssen alle Rohkarossen in Tianjin hergestellt werden. Ein Press-Werk existiert noch nicht, die Finanzierung gilt als nicht gesichert. Aber an der Wertschöpfung vor Ort hängt die Produktionslizenz.

Ernüchterung für Trollhättan.
Die Perspektiven für Trollhättan sind ernüchternd. Ausser den 70 neuen Arbeitsplätzen, die für den Sommer 2018 geplant sind, wird es auf längere Sicht keine Neueinstellungen geben. NEVS zieht nach China und versucht das Glück mit einer Plattform, die zu weiten Teilen aus dem Jahr 2002 stammt. Entwicklungsarbeiten an neuen NEVS Fahrzeugen, davon kann man auf Grund anhaltend schlechter Kapitalisierung ausgehen, wird es maximal auf Sparflamme geben.

Währenddessen wird die “alte” Auto-Industrie zurückschlagen. Die Dinosaurier von VW und Co kündigen Investitionen in Milliardenhöhe an. Sie werden ab 2020 den Markt mit vielen Neuheiten fluten. Die chinesische Administration will Elektroautos in Massen? Kein Problem. Sie wird sie bekommen. Von GM, VW, Daimler und Co."


Quelle: http://saabblog.net/2017/11/20/ein-fast ... more-55614
Gruss Handyfan

ab 02/2015: Saab 9-5 I Mr. Big
11.4.2007-02/2015: Saab 9³ II SC Erik Carlsson
4.10.2010-01/2012: Saab 9³ I Blacky
23.1.2012-05/2012: Saab Saab 9-5 I Bluebird
saabbyhirsch@gmail.com
swedcarforum.at@gmail.com
Benutzeravatar
Handy-Fan
Admin / Schuh-Spanner / Tanker
 
Beiträge: 8487
Registriert: 16.03.2007, 14:59
Wohnort: Altstätten; Rheintal; CH

Zurück zu Saabnews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron